Unser Ausbildungs-konzept

 

Ausbildungskonzept

Die Lehrerausbildung in NRW gliedert sich in folgende Praxiselemente, die an unserer Schule durch die ABBA Frau Lorenzen, sowie die Praktikumsbeauftragte von der Heyden begleitet werden:

Eignungspraktikum

Das Eignungspraktikum ist das erste Praxiselement in der Lehrerausbildung in NRW. Es ermöglicht eine strukturierte Erstbegegnung mit dem künftigen Arbeitsplatz Schule und dient dazu, einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsfelder einer Lehrerin und eines Lehrers zu erhalten. Eignungspraktikanten sollen während des Praktikums ihre Eignung für den Lehrerberuf in den Blick nehmen und reflektieren. Vor Aufnahme des Lehramtsstudiums bewerben sich Eignungspraktikanten auf der zentralen Internetseite www.elise.nrw.de für ein 20-tägiges Praktikum. Dies soll blockweise oder an einzelnen Werktagen kontinuierlich absolviert werden. Für die Organisation, Begleitung und abschließende Eignungsberatung ist Christiane Hörster an unserer Schule zuständig.


Orientiertungspraktikum

Das nächste Ausbildungselement ist das vierwöchige Orientierungspraktikum, das im ersten Studienjahr absolviert werden sollte. Bei der Umsetzung der persönlichen Ziele sowie Beobachtungs- und Erkundungsaufgaben werden die Praktikanten bei uns von Christiane Hörster begleitet und unterstützt. Vom Institut für Erziehungswissenschaft erhalten sie dafür Vorgaben zur Erstellung eines persönlichen Portfolios. Die Auswahl des Praktikumsortes und die Bewerbung liegen in Verantwortung der Praktikanten.


Praxissemester 

Das Praxissemester ist ein fünfmonatiges Praktikum an Schulen während des zweiten oder dritten Semesters im Master of Education. Studierende sollen berufsfeldbezogene Grundlagen für die nachfolgenden Studienanteile und den Vorbereitungsdienst erlangen. Dabei werden sie an unserer Schule von Frau Schäfer begleitet und unterstützt. Die Ausgestaltung des Praxissemesters erfolgt auf Basis eines Rahmenkonzepts. Die Bewerbung erfolgt über das onlinegestützte Zuweisungsverfahren 

www.pvp-nrw.de


Vorbereitungsdienst/

Referendariat

Im Verlauf ihrer eineinhalb jährigen Ausbildung sollen die Lehramtsanwärter/innen Kompetenzen und Standards in den Lehrerberuf kennzeichnenden Handlungsfeldern entwickeln:

  • Unterricht gestalten und Lernprozesse nachhaltig anlegen,
  • den Erziehungsauftrag in der Schule und im Unterricht wahrnehmen,
  • Leistungen herausfordern, erfassen, rückmelden, dokumentieren und beurteilen, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern beraten,
  • Vielfalt als Herausforderung annehmen und Chancen nutzen,
  • im System Schule mit allen Beteiligten entwicklungsorientiert zusammenarbeiten.

Die Schule und das ZfsL sind die zentralen Ausbildungsorte, die gemeinsam für die Ausbildung verantwortlich sind. Primäre Ansprechpartner und Berater für die Lehramtsanwärter/innen sind dabei an unserer Schule die Schulleiterin, Anke Diekmann, die Ausbildungsbeauftragte, Christiane Schäfer, sowie natürlich die beiden Mentorinnen und Mentoren der jeweiligen Ausbildungsfächer. Sie bieten durch ihre Erfahrung, Begleitung, Beratung und Zusammenarbeit die Möglichkeit zur praxisorientierten Realisierung und Ausbildung aller wesentlichen Lehrerfunktionen: Unterrichten, Erziehen, Beraten, Kooperieren, Innovieren, Verwalten und Organisieren. Zu Beginn des Ausbildungsdienstes erhalten die Lehramtsanwärter/innen ihren Stundenplan sowie eine Einführung in die Schularbeit . Neben den Stunden in ihren Ausbildungsfächern, begleitet von den beiden Mentorinnen/Mentoren, stehen den Lehramtsanwärter/innen selbstverständlich die Türen aller Klassen sowie der Offene Ganztag zur Hospitation offen.

Gemeinsam mit den Mentorinnen/Mentoren planen die Lehramtsanwärter/innen ein individuelles Ausbildungsbegleitprogramm vor Beginn jedes Ausbildungsquartals, basierend auf den Handlungsfeldern des Kerncurriculums. Dieses berücksichtigt aktuelle Schultermine und ist genau auf die fachlichen wie überfachlichen Inhalte des ZfsL abgestimmt. Am Ende jedes Ausbildungsquartals wird das individuelle Ausbildungsbegleitprogramm gemeinsam evaluiert und er werden daraus resultierend neue Zielvereinbarungen für das nächste Quartal formuliert.

Ev. Grundschule Münster 
Königsbergerstraße 91
48157 Münster


Tel.:     0251 / 98 62 09 48
Fax :    0251 / 98 62 09-49
Em@il:  melanchthonschule@stadt-muenster.de